Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

News und Events

06.10.2017 / ba

Floris und Gianni neu im Team!

Wir freuen uns Floris Olminkhof und
Gianni Hugener neu bei uns begrüssen zu dürfen.
Wir hoffen das sie sich gut einleben werden, und freuen uns auf eine
angenehme Zusammenarbeit.

14.07.2017 / ba

Erfolgreicher Abschluss von Stefan Nadler

Das ganze Brühwiler-Team gratuliert Stefan
zu seinem erfolgreichen Lehrabschluss, und wünschen
ihm für die Zukunft alles Gute.

Wir freuen uns, weiterhin auf seine Mithilfe und Einsatz in unserem Team zählen zu dürfen.

07.03.2017 / ba

Joel neu bei uns im Team!

Wir begrüssen Joel Strasser ganz herzlich in unserem Team.
Joel ist seit dem 01.02.17 neu in unserer Firma. Er ist gelernter Sanitärmonteur und er wird sich sicherlich gut bei uns einleben. Wir wünschen gutes Gelingen, und wir freuen uns, dass du unser Team tatkräftig unterstützen wirst.

25.11.2016 / ba

Weihnachtsessen auf dem Säntis!

Am 25.11.16 durfte die Belegschaft der Brühwiler Sanitär AG ihr Weihnachtsessen an einem sehr speziellen Ort verbringen. Nämlich hoch oben auf dem Säntis.
Es gab eine exklusive Metzgete, alles was das Herz begehrt.
Alle genossen dies aus reichlich, bis es dann irgendwann wieder mit der Bahn hinunter ging.

18.11.2016 / ba

Nepal-Projekt 2. Teil in Oberwangen

Nachdem wir Anfangs September in Nepal verbringen durften, kamen nun durch das Projekt "Perspektivenwechsel" die Nepali auch zu uns in die Schweiz.

Für Padam und Bubikram war es wahrscheinlich noch die grössere Herausforderung als für uns, wenn man bedenkt, dass sie noch nie in einem anderen Land waren bzw. jemals geflogen sind.

Wir freuten uns sehr, als unsere Gäste aus dem Himalaya-Gebiet bei uns gut an kamen. Wir versuchen im Geschäft wie aber auch Privat möglichst gute Gastgeber zu sein. Und wollten ihnen natürlich auch unsere Sitten und Bräuche zeigen.

Im Gegensatz zu Nepal, wollten wir bewusst traditionelles, abwechslungsreiches Essen servieren, was aus unserer Sicht bei den Nepali sehr gut ankam. Auch wenn es wesentlich fettiger ist, als das Essen in Nepal.
Wie z.B. Käse-Fonduee, Rösti mit Spiegelei etc.

Da die Nepali vor allem das Familienleben pflegen, stellten wir auch gerne unsere Räumlichkeiten privat zu Hause zur Verfügung. Und nicht wie zuerst gedacht in einem Hotel.
So konnten sie sich auch besser hier in der Schweiz einleben.

Wie durften auch sanitärtechnisch einiges bei uns Erleben.
Nicht nur Führungen durch unsere Baustellen, sondern sie durften auch selber aktiv mithelfen. Und man sah schon, dass sie mit der Materie vertraut waren. Die technische Innovation, die Wasserqualität in der Schweiz und unsere Hilfsmittel sehen wir als die grössten Unterschiede. Aber auch bei ihnen fliesst das Wasser durch die Rohre zum Verbraucher.

Grobes Wochenprogramm:
Mo: Kennenlernen Betrieb/Baustellen und Umgebung
Di: Arbeiten auf Baustelle mit Filmdreh
Mi: Arbeiten auf Baustelle
Do: Besuch bei Geberit in Jona inkl. Stadtbesichtigung
Fr: Besuch Berufsschule Frauenfeld inkl. Ausflug Rheinfall
Sa. Ausflug auf den Säntis
So: Ausflug nach Zürich und Rückflug nach Nepal

Auch in der Freizeit konnten sie vieles sehen, wie z.B. das Fussball-Spielen, Feierabend-Bier in der Kollegenrunde oder als Besucher an einer Turnerunterhaltung.

Alles in allem waren diese Erlebnisse eine grosse Bereicherung für uns. Uns war bei diesem Projekt bewusst, dass wir nicht die Welt retten, aber vielleicht war unser Arrangement ein kleines Stück für eine bessere Welt.

Trainer: Projekt Geberit "Perspektivenwechsel"

https://youtu.be/zulsahXJMUc

Film: Projekt Geberit "Perspektivenwechsel"

https://youtu.be/Zl5yaDDZVEA

14.10.2016 / ba

Brühwiler Sanitär an der FIGA16

Anlässlich der Fischinger Gewerbeausstellung präsentierte sich auch die Firma Brühwiler Sanitär.
Zusammen mit der Firma Markus Hauser durften wir eine überaus gelungene FIGA zurückblicken.
Vor allem auch unter dem FIGA-Motto "Sehen und gesehen werden" dürfen wir diverse Kunden und
Partner bei uns am Stand begrüssen.

Es hat sich wieder einmal mehr gezeigt, dass das Fischinger Gewerbe einiges mit sich bringt. Und nicht
nur wir sondern alle haben sich zünftig ins Zeug gelegt, und hervorragende Stände auf die Beine gestellt.

Nebst den vielen Attraktionen haben auch Tom Lüthi und Patrizia Kummer uns am Stand besucht,
was uns natürlich sehr beeindruckt hat.

Wie bedanken uns an alle welche uns besucht haben und dem FIGA-OK für die bemerkenswerte Messe
welche sie auf die Beide gestellt haben.

Wir freuen uns, auch an der nächsten FIGA wieder dabei zu sein. Wenn es dann heisst "FIGA22"!

 

 

23.09.2016 / ba

Brühwiler Sanitär mit Geberit und Helvetas in Nepal

Wir wurden vom Rohrleitungshersteller Geberit für ein Pilotprojekt in Nepal angefragt.
Lange überlegen musste man nicht, weil es lang auf der Hand das dies eine einmalige Chance ist.
Die Firma Geberit unterstützt das Hilfswerk Helvetas schon länger, und möchte nun die Zusammenarbeit vertiefen.

Vom 02.09. bis 11.09.16 durften Adrian Brühwiler und Armin Kellenberger hautnah miterleben, wie nepalesische
Installateure in ihrem Land arbeiten und leben. Es ist bemerkenswert, wie sie das aus einfachsten Verhältnissen meistern.
Nicht nur an der Arbeit, sondern auch im Familienleben durften wir bleibende Einblicke gewinnen.
Begleitet wurden wir vom Fotograf und Filmtechniker Patrick Rohr und dem Projektleiter Simon Ming.

Und zum Schluss haben wir auch noch einen faszinierenden Höhepunkt erleben dürfen, einen Rundflug zum
höchsten Berg der Welt, dem Mt. Everest.

Wir danken ganz herzlich der Firma Geberit und dem Hilfswerk Helvetas, welche uns das ermöglicht haben.
Und wir haben uns gefreut, spannende Feedbacks zurück geben zu dürfen.

Was wir sicherlich mitgenommen haben, ist die Erkenntnis, dass wir uns hierzulande manchmal mehr Probleme
machen, als wir in Wirklichkeit haben.

 

01.09.2016 / ba

Schulung bei der Firma Nussbaum in Olten

Anfangs September führte der Rohr- und Armaturen Hersteller Nussbaum mit uns eine interne Schulung durch.
Wir arbeiten tag-täglich mit diesen Produkten, und es war sehr spannend und interessant gewisse Hintergründe
darüber zu erfahren. Vor allem auch von den praktischen Tipps und Tricks konnten wir sehr profitieren.

Anschliessend kam dann auch das gesellige zum Zuge. Wir durften auf der Kartbahn in Spreitenbach ein internes
Rennen durchführen. Was allen grossen Spass bereitet hat. Auf und neben der Rennbahn.

Wir möchten der Firma Nussbaum ganz herzlichen für den gelungenen Anlass und den grosszügigen Apéro
bedanken.

15.07.2016 / ba

LAP - Abschluss von Samuel Bischof!

Das ganze Brühwiler-Team gratuliert Samuel Bischof
zu seinem erfolgreichen Lehrabschluss, und wünschen
ihm für die Zukunft alles Gute.


04.01.2014 / ba

Geschäftsausflug in München

Im November 2013 feierte die Brühwiler Sanitär AG ihr 60-jähriges Jubiläum. Zu diesem speziellen Anlass wollte die Firma mit den Mitarbeitern auch etwas nicht ganz Alltägliches erleben.

Zum Abschluss unseres Jubiläums, durften wir erlebnisreiches Wochenende in München geniessen. Dort erhielten wir interessante Einblicke hinter die Kulissen der Allianz-Arena und konnten uns zum Schluss das Spiel Bayern München gegen Eintracht Braunschweig zu Gemüte führen. Der alljährliche Weihnachts-Markt von München kam uns dazu auch noch gerade recht.

Aber nun der Reihe nach. Nachdem wir mit dem Kleinbus beim Stadion angekommen sind, speisten wir im hauseigenen Biergarten. Anschliessend erlebten wir eine Führung kreuz und quer durchs Stadion. Da wir eine Spezialtour buchten, erhielten wir auch Einblick in die Gebäudetechnik des Stadions. Es war sehr interessant und beeindruckend, wie ein solches gigantisches Bauwerk erstellt und betrieben wird. Und was die meisten nicht wussten, dass der Grossteil der Technik nicht in den Untergeschossen steht, sondern in der speziellen Aussenhülle auf dem Dach.

Wir kamen auch in den Genuss der Mannschaftskabinen und Vorbereitungsräume. Das Highlight war sicherlich, als wir uns auf die Spielerbänke setzen durften. Das berühren des Rasens war strengstens verboten, aber jemand unserer Mitarbeiter konnte es sich nicht verkneifen, einen Grashalm vom Hauptplatz auszureissen.

Nach der Führung ging es dann via U-Bahn in die Innenstadt. Dort bezogen wir unsere Unterkunft und genossen noch einen kleinen Apéro am Weihnachts-Markt, bevor es dann zum Abendessen ging. Nach dem ereignisreichen Tag, gingen die einen nach dem Essen ins Hotel zurück, die anderen noch ein, zwei Stationen weiter.

Treffpunkt am nächsten Tag war um 13.00 in der Hotelrezeption. Alle waren pünktlich, so dass wir rechtzeitig wieder in Richtung Stadion fahren konnten. Am Morgen besuchten die meisten nochmals den Weihnachtsmarkt und machten Fotos von der beeindruckenden Innenstadt.

Auf dem Weg zum Spiel bemerkten wir den grossen Aufmarsch der Fans, die sich in unserem U-Bahn Abteil lautstark bemerkbar machten. Auch wenn es sich beim Spiel nicht gleich um den Spitzenkampf handelte, war die Arena komplett ausverkauft. Diese Menge zu sehen und zu hören war sicherlich für alle ein grosses Erlebnis. Nach dem standesgemässen Sieg der Bayern fuhren wir gemütlich wieder in die Schweiz zurück.

Hosted by WEBLAND.CH